Die Bedeutung der Rauhnächte

 

In der Nacht der Wintersonnenwende ist es wieder soweit, und es beginnt die Zeit der Wunder und Geheimnisse.

Der ursprüngliche Beginn ist  21.12., mit der Wintersonnenwende begann für unsere Ahnen die magische Zeit der Raunächte. Sieht man das Weihnachtsfestes in seiner ursprünglichen Deutung die Geburt des Lichtes – Lichtgottes. Dann ist die Nacht vom 24.12. auf den 25.12. der Übergang vom Monat März zu April als der Frühlingsbeginn. 

Viele glauben heute das die Raunächte am Heiligen Abend beginnen, und wie ihr wisst der Glaube versetzt Berge, ist es dir überlassen wann du beginnst.  

Für mich ist die Wintersonnenwende der ursprüngliche Ausgangspunkt und der Beginn dieser magischen Zeit.              

12 Nächte – 12 Träume – jede Nacht steht für einen Monat im neuen Jahr –

Wenn du jeden Tag bewusst Zeit für die Innenschau nimmst kannst du das kommende Jahr positiv und kraftvoll mitgestalten.

Somit eröffnet sich uns der bewusste Umgang mit den Raunächten. Wir erhalten einen tiefen Zugang zu uns Selbst und für die Energie der Zeitenwende. Altes loslassen und Neues begrüßen. Zwischen den Jahren haben wir die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Nutze die hilfreichen Kräfte und lenke deine Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr.

Die Raunächte sind sogenannte Losnächte. „Los“ kommt von „losen“, „vorhersagen“. Alles, was an diesen Tagen und Nächten geschieht, hat eine besondere Bedeutung, auch das Unscheinbare, dass was uns oft als unwichtig erscheint. Schaue ob es Probleme – Herausforderungen gab, besondere Überraschungen, welche Begegnungen sich ergaben, waren die Tage friedlich und harmonisch. Was sagt die Natur? Wie das Wetter an diesen Tagen ist usw. Somit kannst du die Qualität und Möglichkeiten der folgenden Monate im Vorhinein deuten.

Losnächte, können auch zu Loslass-Nächte werden!

Wenn du bereit bist Altes gehen zu lassen und bereit bist dich für das NEUE zu öffnen.

In der „Zeit zwischen der Zeit“ die Tage zwischen den Jahren, ist die Zeit wo wir mit den höheren Welten besonders verbunden sind und dies fühlen. Die Träume in dieser Zeit sollen einen prophetischen Charakter haben und in Erfüllung gehen. Die Träume in den zwölf Nächten stehen für die folgenden 12 Monate und verwirklichen sich in den jeweils entsprechenden Monaten des zukünftigen Jahres.

Nutze die Zeit zum Räuchern und Aufräumen, Aufräumen im Innen und Außen bringt Kraft, Energie, neue Sichtweisen und neue Energie. Sei Wachsam und Bewusst!

Nimm dir Zeit für dich und gestalte dein Neues Jahr bewusst.

Ich wünsche dir eine entspannte und bewusste Zeit. Zeit für dich und deinen Lebensweg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!