Gleichgewicht – Gleichklang

Das innere Gleichgewicht und der Fluss des Lebens. Leben ist Bewegung, Leben ist Veränderung, doch alles strebt nach Einheit und Balance, nach einem Gleichgewicht. Aus dem Gleichgewicht heraus erschaffen, männlich und weiblichen Pol als gleichberechtigte

Das innere Gleichgewicht und der Fluss des Lebens. Leben ist Bewegung, Leben ist Veränderung, doch alles strebt nach Einheit und Balance, nach einem Gleichgewicht.

Aus dem Gleichgewicht heraus erschaffen, männlich und weiblichen Pol als gleichberechtigte Aspekte aktiviert zu haben.

Und somit dein ureigenen Wesen zum strahlen zu bringen.

Inneres Gleichgewicht, führt zu inneren Frieden und Glückseligkeit, über akzeptieren und Dankbarkeit was ist.

 

Inspiration von uns allen, mögen dir helfen dein Inneres Gleichgewicht zu finden, unterstützen können dich Übungen wie Qi Gong und Yoga, Meditation oder Energieschlüssel.

Mehr zum Thema Energieschlüssel findest du unter http://www.energie-schluessel.de  ich wünsche euch wie immer viel Freude Sylan

 

Viola hat uns wieder ein wundervolles Video zu dem Thema zur Verfügung gestellt:

Wie Du Gleichklang in Deinem Leben erlebst, erfährst Du im Video der Woche.

 

 

Ein Channeling mit Vannessa zum Thema

Gleichgewicht.pdf Canneling von Vannessa

 

Gedicht von Angelika zum Thema:

GLEICHGEWICHT

 

Gott trägt mich,

das weiß ich sicherlich.

 

Brauch nicht mehr weinen

bitterlich.

 

Trau mich jetzt,

neue Wege zu gehen.

 

Bin jetzt in Balance

und weiß,

mich zu führen.

 

Stets bin ich bereit

und will mich spüren.

 

Das Leben, die Liebe

und noch vieles mehr.

 

Reise auch in Gedanken

weit umher.

 

Will Abenteuer erleben

und packe schon alles ein,

was ich brauche,

um unabhängig zu sein.

 

Die Reise beginnt.

 

Bin stets auf der Hut.

 

Das Leben ist schön

und ich habe viel Mut.

 

Kraftvoll will ich diesen Weg stets gehen

und ich weiß,

mir kann nichts mehr geschehen.

 

Gott achte auf mich

und passt stets auf mich auf.

 

Alles andere nimmt dann seinen Lauf.

 

Stets achte ich auch aufs Gleichgewicht

und das ist auch das Thema in diesem Gedicht.

 

Schaue stets nach vorn und nicht mehr zurück.

 

Ich weiß und mir wird klar,

auf diesem Weg liegt nur das Glück.

 

Dieser Weg ist sehr ausgewogen.

 

Ich fühle mich in dieser Welt

sehr gut aufgehoben.

 

Das Gleichgewicht wird stets gehalten.

 

Zwischendurch werde ich einfach mal meine Hände falten.

 

Danke Gott für sein Wohlwollen

und seine Güte,

bitte ihn,

das jetzt aufhöre,

das Gewüte.

 

Ich will das Leben nun voll genießen

und er soll jetzt bitte sein Füllhorn über mich gießen.

 

Nehme alles an,

was das Leben mir bietet.

Mach die Augen auf

und schaue.

 

Alles wird in Einklang gebracht und ich sehe,

wie Gott mit mir lacht.

 

Freue mich des Lebens

und will alles fühlen

und nichts kann mich mehr abkühlen.

 

Das Feuer,-

das brennt

und auch in meinem Herzen,

Wärme stets da ist,

statt großer Schmerzen.

 

Die Liebe findet mich immer

und ich fang an zu glühen.

 

Nichts hält mich mehr

und ich fange an zu erblühen.

 

Die Welt ist groß,

weit und unergründlich.

 

Ich gehe auf Fahrt,

unermütlich.

 

Nichts hält mich auf,

die Reise beginnt.

 

Fühle mich gut,

fühle mich wie ein Kind.

 

Bin neugierig, frech

und stets dabei.

 

Bin in Balance

und vogelfrei.

 

Geh aufrecht

und nicht gebückt.

 

Lenke mein Leben

und mein Geschick.

 

Bin in meinen Gefühlen zuhause

und mache ab und zu auch mal eine Sause.

 

Bewusst nehme ich das Leben wahr.

 

Finde mich gut und alles ist klar.

 

Bringe mich bewusst,

immer wieder in Einklang ganz ohne Frust.

 

Finde erneut immer wieder zu mir.

Schaue stets auf Balance

und geh stets in meine Mitte.

 

Mit geht es gut und ich balanciere vorsichtig.

Und alles Andere wird null und nichtig.

 

Das Leben betrachte ich immer als ein Geschenk

und ich danke Gott,

der mich befreite,

aus meinem Alltagstrott.

 

Bete zu Gott und falle ihm zu Füßen,

er sagt dann milde zu mir:

Ich will alle herzlich begrüßen.

 

Bitte ihn liebevoll,

bring immer wieder ins Gleichgewicht

und jetzt kommt auch das Ende von diesem Gedicht!!!

 

Herzlichst

Angelika

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Energieportal

error: Content is protected !!